Integrationsassistenz & Integrativer Fachdienst für Einrichtungen

Integrationsassistenz & Integrativer Fachdienst für Einrichtungen

Ziele

Der/Die Schüler/in soll so angenommen werden, wie er/sie ist, und soll den Schulalltag mitbestimmen können. Aufgabe einer Individualassistenz ist es, durch eine individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung die Bewältigung der schulischen Anforderungen zu ermöglichen und zu erleichtern. Sie unterstützt die individuelle Entwicklung und Beteiligung der Schüler/innen mit Beeinträchtigungen unter Berücksichtigung der persönlichen kognitiven und sozialen Fähigkeiten. In der Regel findet die Integrationsassistenz als 1 zu 1 Begleitung statt. Integrationsassistenten sind keine Zweitlehrer.

Die schulische Integrationsassistenz

ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperlicher, oder seelischer Beeinträchtigung. Sie unterstützt die individuelle Entwicklung und Beteiligung der Schüler/innen mit Beeinträchtigung unter Berücksichtigung der persönlichen kognitiven und sozialen Fähigkeiten. Die Integrationsassistenz bietet den Schüler/-innen die entsprechende Begleitung innerhalb des jeweiligen Schulalltags und leistet somit einen erheblichen Beitrag zur Inklusion.

All inclusive – Begleitung in der Schule

Ob Regel- oder Förderschule, ob staatlich oder privat: Wir begleiten Ihr Kind durch den schulischen Alltag. Was auch immer die besonderen Hürden sind, mit denen es im täglichen Schulbetrieb konfrontiert ist: Wir helfen ihm, sie zu überwinden. Das bedeutet nicht, dass wir für unseren Schützling die Mathehausaufgaben lösen: Aus der Vermittlung von Lerninhalten im engeren Sinne halten wir uns heraus. Es bedeutet aber sehr wohl, dass wir versuchen, alle Nachteile, die sich aus seinen körperlichen, geistigen oder seelischen Besonderheiten ergeben, auszugleichen.

Verschiedene Formen der Unterstützung

Da jeder Schüler über jeweils andere individuelle Fähigkeiten und Belastungsgrenzen verfügt, kann unsere Integrationsassistenz die unterschiedlichsten Formen annehmen. Mal schieben wir Rollstühle. Mal helfen wir im Sportunterricht beim An- und Ausziehen oder unterstützen beim Gang zur Toilette. Auch beim Anreichen des Essens gehen wir zur Hand. Wir ersticken Streitereien auf dem Schulhof im Keim, bevor sie sich zu ernsthaften Auseinandersetzungen entwickeln. Wenn es erforderlich ist, helfen wir bei der Kommunikation mit Mitschülern oder Lehrern. Oder passen Lernangebote bei Bedarf an das Befähigungsprofil des Schülers an.

„Hilf mir es selbst zu tun“

Am liebsten sind wir unsichtbar. Was das Kind allein lösen kann, soll allein gelöst werden. Das stärkt Selbstständigkeit wie Selbstvertrauen und kommt dem sozialen Standing des von uns begleiteten Schülers zugute. Wir halten also weder Händchen noch stehen wir permanent wie ein Schatten hinter „unserem“ Schüler. Aber wenn er uns braucht, dann sind wir da.

Bei Interesse an unserem Angebot, schreiben Sie uns über das Kontaktformular, oder wenden sich telefonisch an uns unter: 0160 51 35 13 5

Integrativer Fachdienst für Einrichtungen

Einrichtungen die sich auf den Weg der Integration machen benötigen einen qualifizierten, kompetenten Fachdienst. Durch unsere spezifische Berufs,-und Fachkompetenz betreut unsere Praxis Integrative Kindertageseinrichtungen und Regelkindertagesstätten mit Einzelintegration. Wir betreuen je Integrationskind in einem Umfang von bis zu 50 Stunden pro Betreuungsjahr. Davon stehen für die Teilnahme an Teambesprechungen, Elterngespräche ebenso Beratungsstunden zur Verfügung. Je Fachstundeneinheit arbeiten wir in der Regel 45 Minuten direkt mit dem Kind. Die Förderung der Integrationskinder erfolgt im Gruppengeschehen, Kleingruppe,- oder Einzeleinheiten.
Unser Heilpädagogischer Fachdienst dient im Einzelnen sowohl der Förderung und Unterstützung des jeweils betroffenen Kindes und dessen Eltern als auch der einbezogenen KITA – Gruppe und dem KITA – TEAM bei seinen Aufgaben und Fortbildungen.

Aufgaben unseres qualifizierten Fachdienstes

  • Gemeinsam werden die Voraussetzungen zur Entfaltung der Persönlichkeit und zur Entwicklung der Integrationskinder neuer Kompetenzen erweitert
  • Beratung und Information über heilpädagogische Fördermaßnahme und Behinderungsarten, Diagnostik
  • Mitarbeit bei den Aufnahmekriterien und bei der Entscheidung über die Aufnahme eines behinderten / behindertenbedrohten Kindes, in Kenntnis der pädagogischen Konzeption bzw. Beteiligung an deren Entwicklung, in Abstimmung der pädagogischen und therapeutischen Arbeit (Zielsetzung, Inhalte, Dokumentation, Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten), im Anleiten von Interaktionen zwischen Kindern mit und ohne Behinderung, sowie Fortbildungen für das Gesamtteam
  • Zusammenarbeit mit den Eltern; Gesprächsangebote, Beratungen und Hilfestellungen, Antragsstellung
  • Beratung und Zusammenarbeit mit dem Träger und allen anderen beteiligten Institutionen

Kooperationsvertrag

Im Kooperationsvertrag beschreiben wir unsere Erwartungen an das Kita-Team sowie unsere Leistungen.

  • Erstellung einer heilpädagogischen Diagnostik (Verhaltensbeobachtung)
  • Erstellen des heilpädagogischen Behandlungsplanes und der erforderlichen Entwicklungsberichte zur Beantragung bzw. Weiterbewilligung des Integrationsplatzes bei den Bezirken
  • regelmäßige Elterngespräche mit den Erzieherinnen zusammen
  • enge Zusammenarbeit mit dem Gruppenpersonal durch Fallbesprechungen, Beratung, Reflexion und gemeinsames Abstimmen der individuellen pädagogischen Vorgehensweise in Gruppenalltag und Therapie
  • Heilpädagogische Förderung der Integrationskinder

Unsere Praxis steht ihnen gerne beratend zur Seite bei Umstellung eines Regelbetriebs auf Integration. Insbesondere helfen wir bei den ersten Schritten. Außerdem führen wir auch gerne Inhouse-Schulungen für das Kindergarten-Personal in Ihrer Einrichtung durch.
Des Weiteren nehmen wir gerne an Elternabenden in der Kita teil, um uns und unser Konzept vorzustellen.

Was ist Inklusion? Hier ein kleines Erklärvideo.

Wann ist ein Integrationsplatz anzuraten?

Nicht nur Kinder mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung können einen Integrationsplatz in Anspruch nehmen. Vor allem sind die meisten von uns geförderten Kinder von folgenden Auffälligkeiten betroffen:

  • allgemeine Entwicklungsverzögerungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Aufmerksamkeitsprobleme
  • hohe Bewegungsunruhe
  • Wahrnehmungsauffälligkeiten
  • soziale Ängste, Gehemmtheit
  • Antriebsschwäche
  • eingeschränktes Spielverhalten
  • Sprachauffälligkeiten (z. B. verspäteter Spracherwerb, Sprachverweigerung)
  • Bindungs- und Beziehungsprobleme
  • belastenden Lebensumstände
  • chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Phenylalaninketonurie, u. a.)
  • sowie Autismusspektrumstörung

Ein Mehr an Wert unserer heilpädagogischen Arbeit für ihre Einrichtung!

Unser heilpädagogisches Handeln in Kindertageseinrichtungen orientiert sich am Einzelnen in seinen Bezügen und Bedürfnissen und ist gerade deswegen an alle Kinder und deren gemeinsame Erziehung gerichtet. Dabei zielt der Blick auf die Ressourcen, Stärken und Fähigkeiten des Integrationskindes als auch auf die Vielfältigkeit der Gruppe und deren Anforderungen.
Der Gewinn liegt besonders darin, dass alle Kinder von den präventiven und fördernden Aufträgen profitieren, da unsere Förderung ebenso auch in Gruppensituationen stattfinden. So ist es möglich, ein Leben miteinander zu führen, in dem Vielfalt als Bereicherung erlebt wird und eine vorurteilsbewusste Erziehung gelingt.

Ressourcenorientierung und Wertschätzung

Unsere Konzeptionelle Grundlage orientiert sich an den Paradigmen
Normalisierung – Empowerment – Integration – Inklusion

Ihre Anfrage

15 + 14 =

Pflichtinformationen gemäß Artikel 13 DSGVO
Im Falle des Erstkontakts sind wir gemäß Art. 12, 13 DSGVO verpflichtet, Ihnen folgende datenschutzrechtliche Pflichtinformationen zur Verfügung zu stellen: Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit an der Verarbeitung ein berechtigtes Interesse besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Verarbeitung für die Anbahnung, Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Rechtsverhältnisses zwischen Ihnen und uns erforderlich sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder eine sonstige Rechtsnorm die Verarbeitung gestattet. Ihre personenbezogenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht außerdem ein Recht auf Widerspruch, auf Datenübertragbarkeit und ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Ferner können Sie die Berichtigung, die Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Postanschrift

Nicole Schneider

Praxis für Heilpädagogik,
Coaching & Entwicklung

Freyung 626 a
84028 Landshut

Unser Stellenmarkt

Zertifizierung

Wir sind eine nach §11 Tierschutzgesetz
geprüfte Einrichtung